UFO-Hacker Gary McKinnon auf dem Weg nach Guantanamo

Allgemein

Zumindest in die zweifelhafte Obhut der US-Militärs dürfte der wohl erfolgreichste Hacker der Geschichte gelangen.

Alles Jammern und Klagen (vor Gericht) half nichts, Gary McKinnon wird aus Grossbritannien in die USA ausgeliefert und sieht dort einem düsteren Schicksal entgegen. Nach eigenen Angaben hatte Gary eineinhalb Jahre lang die Rechner der Nasa und des US-Militärs durchwühlt, um Beweise für die Existenz von UFOs zu finden. Er habe diese Beweise auch gefunden, was ihm allerdings wenig nützen dürfte, weil ihn das Militär beschuldigt, die nationale Sicherheit (*Hust*) gefährdet und mehrere tausend Rechner zum Stillstand gebracht zu haben. [fe]

Linq