O2 startet verbilligten Auslandstarif für Blackberry

MobileNetzwerkeTelekommunikation

Ein neuer Tarif soll dem Blackberry-Nutzer wieder das Gefühl geben, seine Kosten kontrollieren zu können – auch wenn er im Ausland ist.

BlackBerry-Nutzer, die viel in fernen Ländern unterwegs sind, dürfen sich ob der horrenden Rechnungen über einen neuen Tarif freuen: Die “BlackBerry International Option” von O2 liefert zum Nettopreis vom 59 Euro monatlich insgesamt 30 MByte Datenaustausch – egal, in welchem Land sich der “Blackberrianer” befindet.

Das Angebot gilt ab sofort – Mails im Ausland zu empfangen, ohne immer nach dem nächsten Internet-Café suchen zu müssen, sollte so manchen Geschäftsmann erfreuen. Die 30 MByte kommen bei der regulären Nutzung fast schon einer Flatrate gleich und unterbieten damit vergleichbare Auslands-Angeote von T-Mobile und Vodafone. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen