Magnetband speichert 1600 GByte

Data & StorageSicherheitStorageUnternehmen

Die neuen Bänder von Fujifilm speichern bis zu 1,6 Terabyte auf einem Medium.

Bis zu 1600 GByte an Daten sollen Fujifilms neue DLTtape-S4-Medien aufnehmen können. Möglich mache dies nach Angaben des Herstellers eine neue Dünnbeschichtungstechnologie. Auf dem nur 12,65 mm breiten Band finden 1280 Spuren an Daten Platz. Trotz der hohen Datendichte sollen je Kompressionsrate dennoch Übertragungsraten von bis zu 120 MByte in der Sekunde drin sein.


Bild: Fujifilm

Laut Fujifilm werden die DLT-Medien den gesetzlichen und behördlichen Anforderungen an die Datenspeicherung gerecht. Auch Sicherheitsmerkmale, wie die Verhinderung von unerlaubten Zugriff auf den Inhalt der Bänder werden berücksichtigt. (mot)