Google startet erste Tests in der Fernsehwerbung

Allgemein

Wenn es um Werbung geht, orientiert sich Google in alle Richtungen. Jetzt hat das Unternehmen die Fernsehwerbung für sich entdeckt. Zwei Partner, eine Kabelgesellschaft und ein Satelliten-Betreiber arbeiten mit der Suchmaschine bei den ersten Praxistests zusammen.

Search Engine Land zufolge unternimmt Google erste Gehversuche in der Fernsehwerbung. Dabei sollen die Kunden der Google-Fernsehwerbung auf CPM-Basis (Tausenderkontaktpreis) abgerechnet werden. Und der Kunde soll sicher sein können, dass eine Werbesendung beim Empfänger auch tatsächlich bis zum Ende ausgestrahlt wurde.

Wie das kontrolliert wird, wird nicht näher beschrieben. In einem Rundschreiben informiert Googles lediglich, dass die Fortschritte der Set-Top-Boxen ein besseres Berichtswesen ermöglichen, und dass zu diesen aggregierten Daten auch die Angabe gehört, “wie oft eine Werbung gesehen wurde und ob sie bis zum Ende angeschaut wurde”.

Auf Grundlage dieser Berichte kann der Werbekunde dann den Erfolg seiner Kampagnen kontrollieren und die Wirkung verschiedener Varianten prüfen. Ein weiteres neues Element der Fernsehwerbung Googles wird sein, dass die Anzeigenplätze nach einem Auktionsschema vergeben werden.

Welche Auswirkungen eine derart kontrollierte Werbeumgebung auf die Fernsehinhalte haben wird, ist derzeit noch nicht absehbar. (bwi)

Bild: Wikimedia Commons

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen