Fall DocMorris an die EU überwiesen

CloudNetzwerkePolitikRechtServer

Das Verwaltungsgericht Saarbrücken hat sich elegant aus der Affäre gezogen und verweist alle Klagen gegen die Zulassung der DocMorris-Apotheke den Europäischen Gerichtshof.

DocMorris-Vorstandsvorsitzender Ralf Däinghaus war von der Entscheidung ganz angetan: “Wir sind zuversichtlich, dass sich der Europäische Gerichtshof unserer Auffassung anschließt. Schließlich hat die Europäische Kommission selbst mehrmals das Ende des Fremdbesitzverbots für Apotheken angemahnt.”

Sieht es der EGH tatsächlich so, kann DocMorris seinen lang gehegten Plan, die deutschen Endverbraucher direkt mit günstigen Sonderangeboten vom eigenen Apotheken-Webshop aus zu versorgen, in die Tat umsetzen. (rm)

Bild: DocMorris

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen