EMI verzichtet auf Kopierschutz

PolitikRechtWorkspaceZubehör

EMI agiert aggressiv: Der Musikkonzern will große Teile seines Angebots künftig online ohne Kopierschutz anbieten.

Zwischenzeitlich hatte EMI seine Pläne, den Kopierschutz abzuschaffen, aufgegeben (wir berichteten). Nun plant das amerikanische Musiklabel doch eine grundsätzliche Änderung der bisherigen Geschäftsstrategie. Künftig soll auf der Download-Plattform iTunes ein großer Teil des Musik-Katalogs des Unternehmens ohne Kopierschutz angeboten werden. Dies meldete das Wall Street Journal heute unter Berufung auf informierte Kreise. Im Laufe des Tages sollen entsprechende Pläne bekannt gegeben werden.

Neben iTunes ist auch geplant, über andere Musik-Plattformen Lieder ohne Kopierschutz zu verkaufen. (bwi)

Bild: Wikimedia Commons

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen