Doubleclick-Verkauf: Google will Microsoft überbieten

IT-ManagementIT-ProjekteMarketingNetzwerkeWerbung

Es sah schon so aus, als würde sich Microsoft mit dem Kauf des Online-Anzeigenvermarkters in die Internet-Werbebranche katapultieren. Doch der Softwareriese hatte nicht damit gerechnet, dass Google den Web-Werbemarkt ungern mit MS teilt.

Offenbar will sich Google an einem Bieterrennen um den Bannervermarkter Doubleclick beteiligen. Der Werbespezialist war bereits in Gesprächen mit Microsoft (wir berichteten). Das ‘Wall Street Journal‘ will nun erfahren haben, dass sich durch den fast schon klassischen Wettstreit “Google gegen Microsoft” der Kaufpreis massiv erhöhen wird.

Microsoft war bereit, 2 Milliarden Dollar auszugeben, Google will wohl drauflegen – wie viel, konnten die Wirtschaftsjournalisten der New Yorker Zeitung nicht in Erfahrung bringen. Microsoft sei jedoch bereit, sein Angebot zu erhöhen.

Im Gespräch sollen auch AOL und Yahoo gewesen sein. Ob sie noch im Rennen sind, war zu Redaktionsschluss aber nicht bekannt. Die derzeitigen Eigentümer wollen jedoch angeblich schon in wenigen Tagen entscheiden, wer nun den Zuschlag erhält. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen