United Internet steht glänzend da

Allgemein

Der bekannte deutsche Internet-Service-Provider, zu dem unter anderem GMX und Web.de gehören, hat ein Rekordjahr hinter sich. Sowohl Umsatz als auch Ergebnis rotieren.

Wenn es nicht eine staubtrockene Aktionärsversammlung gewesen wäre, hätten die Vorstandsmitglieder von United Internet AG sicherlich Freudentänze aufgeführt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr verbesserte sich der Umsatz um 58 Prozent von 801,5 Millionen auf 1,268 Milliarden Euro. Der Profit (EBITDA) erhöhte sich sogar um 84 Prozent von 128,9 auf 236,8 Millionen Euro.
Um die Aktionäre bei der Stange zu halten, versprach Vorstandsvorsitzender Ralph Dommermuth: “Auch künftig möchten wir zwischen 20 und 40 Prozent des Gewinns als Dividende ausschütten, sofern die Mittel nicht zur Finanzierung des weiteren Wachstums benötigt werden.” Da hat er sich eine elegante Hintertür offen gelassen. Stolz verwies der Firmengründer darauf, über 1 Million zahlender Internet-Kunden hinzugewonnen zu haben: von 5.03 kletterte die Zahl auf 6,39 Millionen Verträge. (rm)

Link