Neue ATI-Treiber für Windows und Linux

Allgemein

AMD gab Catalyst 7.3 für die ATI-Grafikkarten zum Download frei. In dieser Update-Runde gibt es auch wesentliche Neuerungen für Linux.

Als Beispiel für die verbesserte Leistung nennt AMD einen Zuwachs von 12,5 Prozent oder mehr bei Dark Messiah of Might & Magic mit Crossfire sowohl bei Windows XP als auch bei Vista.

Zu den neuen Features gehört die Unterstützung von Open GL Crossfire für ATIs gesamte Radeon-Serie beim Einsatz mit Windows Vista.

An der Linux-Front soll eine Beta-Version des AMD Catalyst Control Centre das FireGL Control Panel ersetzen und für mühelose Einstellungen an der Grafikkarte sorgen. Behoben wurde das Problem des schwarz bleibenden Bildes, wenn der X-Server von der Konsole aus angehalten wurde.

(Newsdesk Inquirer/bk)

Linq

ATI Catalyst