Die Deutschen sind .eu-phorisch

Allgemein

Nach einem Jahr Europa-Domain lässt sich Bilanz ziehen: Rund ein Drittel aller .eu-Domains gehen nach Deutschland.

Mit rund 795.000 .eu-Registrierungen liegt Deutschland im europaweiten Vergleich eindeutig vorne. An zweiter Stelle folgen die Briten mit 439.000 Domains. Auf Platz drei liegen die Niederländer mit 320.000 .eu-Namen. Deutlich unterrepräsentiert sind die Spanier, dort sind nur rund 55.000 .eu-Domains vergeben. Absolutes Schlusslicht ist laut EURid-Statistik das französische Überseedepartement Martinique mit 11 Domains.

Kurz vor dem einjährigen Jubiläum der Europa-Domain “.eu” am 7. April zieht der Internet-Dienstleister Strato eine positive Bilanz: “Besonders in Deutschland ist die .eu-Domain eine Erfolgsgeschichte – bereits jeder dritte Kunde bei STRATO entscheidet sich für eine .eu-Domain”, sagt Damian Schmidt, Vorstandsvorsitzender der STRATO AG. Rund 2,6 Millionen .eu-Domains hat die offizielle Vergabestelle EURid in Brüssel bislang vergeben. Davon wurde beinahe ein Drittel in Deutschland registriert. “Die Deutschen bringen ganz klar die größte Begeisterung für die .eu-Domain mit”, bestätigt Marc Van Wesemael, Geschäftsführer der EURid. (bwi)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen