Dell sagt mal wieder JA zu Linux

Allgemein

Ja, Nein, Ja, Nein – und nun wieder Ja. Ob sich die Texaner jemals entscheiden können? Momentan sieht es so aus, als sei Linux wieder im Spiel. Dank der Kunden- und Fan-Gemeinde, die ordentlich Druck gemacht hatte.

Beinahe wöchentlich änderte Dell seine Meinung zum alternativen Betriebssystem. Das klingt fast, als ob hinter den Kulissen kräftig geschachert und die “Zuwendungen” gegenseitig überboten würden. Im Augenblick hat die Linux-Fraktion die Oberhand. Das geht zumindest aus dem Dell-Firmen-Blog hervor.
Die Ankündigung ist recht karg formuliert, verspricht den Kunden aber schon mal verbesserten Support für den Kernel und die nötigen Treiber. In den nächsten Wochen sollen klarere Ansagen folgen (oder doch wieder ein Meinungswechsel?).
Seit Februar bedrängen Kunden den Hersteller – zum Beispiel auf der IdeaStorm-Website – sich doch bitte offen gegenüber dem offenen Betriebssystem zu zeigen. Überrascht wurde Dell auch von einer diesbezüglichen Umfrage, die in kürzester Zeit über 100.000 Antworten zeitigte. Damit hatten die Texaner offenkundig nicht gerechnet. (Tom Sanders/rm)

Linq