Dell will nun doch den Linux-Wunsch erfüllen

BetriebssystemMarketingOpen SourceSoftwareWorkspace

Dem Druck der Kunden- und Fangemeinde nachgebend, versprechen die Texaner nun doch, Desktop- und Notebook-Rechner mit Linux anzubieten.

Beinahe wöchentlich änderte Dell jüngst seine Meinung zum alternativen Betriebssystem. Zuletzt war ein klares Nein zu hören (wir berichteten). Doch nun verspricht der PC-Hersteller auf seinem Firmen-Blog der Gemeinde, mit Linux ausgerüstete Systeme nun doch anbieten zu wollen.

Die Ankündigung war nicht gerade besonders erschöpfend und merkt vor allem an, dass in den nächsten Wochen klarere Ansagen folgen würden. Auf jeden Fall verspricht man den Kunden schon mal verbesserten Support für den Kernel und die nötigen Treiber.

Seit Februar bedrängen die Kunden den Hersteller – zum Beispiel auf der IdeaStorm-Website – sich doch bitte offen gegenüber dem offenen Betriebssystem zu zeigen. Überrascht wurde Dell auch von einer diesbezüglichen Umfrage, die in kürzester Zeit über 100.000 Antworten zeitigte. (rm)

Bild: Dell

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen