WAF-Faktor soll Frauen willig machen !!

MobileNotebookSmartphone

Viele Hersteller schenken dem WAF mehr Beachtung als je zuvor. Ihr Ziel: Absatzsteigerung mittels Feminisierung der Käuferschaft.

Was hat Mann eigentlich unter WAF zu verstehen? WAF steht für “Women Acceptance Factor”. Laut Definition wird damit die “zu erwartende Akzeptanz bzw. Ablehnung einer Anschaffung durch die Ehefrau oder Lebenspartnerin” bezeichnet. Je größer der WAF desto größere ist also die bei Frauen zu erwartende Begeisterung.

Auch für IT-Hersteller spielt dieser Faktor mittlerweile eine wichtige Rolle. Ziel der Hersteller ist es, mehr Produkte an die Frau zu bringen. Welche Kriterien muss ein Produkt erfüllen, um einen hohen WAF zu erhalten? Ganz klar – es muss glamourös aussehen, wie das Handy Samsungs SGH-E500 Mobiltelefon mit Ledera-Applikationen und Kristall-Deko. Kein must-have, aber sicherlich verkaufsfördernd – ein leicht zu bedienendes/verstehendes Produkt (siehe Shuffles und Nanos).


Bild: Samsung

Auch Notebookhersteller Asus setzt jetzt auf Tierhaut und stellt eine Notebook-Serie mit Leder-Applikationen vor. Vom Speicherspezialisten Transcend gibt es den Jetflash-V90-USB-Stick in Permutt-Optik, der auch als modische Halskette keine schlechte Figur macht. (mot)

Was

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen