Rotes Kreuz warnt vor gefälschten Spendenaufrufen im Web

SicherheitSoftwareVirusZusammenarbeit

Internet-Betrüger sind ausgesprochen einfallsreich, wenn es darum geht, an Geld zu kommen. In der jüngsten gefälschten Massen-E-Mail muss das Rote Kreuz als Absender herhalten.

Das Deutsche Rote Kreuz hat vor gefälschten Spendenaufrufen im Internet gewarnt. Unter dem Betreff “Deutsches Rotes Kreuz ruft um Hilfe” werden die Empfänger per E-Mail zu Spenden für die Opfer des Wirbelsturms “Katrina” aufgefordert. Das hat die Hilfsorganisation heute mitgeteilt.

Das Geld landet jedoch auf einem Privatkonto. Das DRK rät Empfängern, die Nachrichten zu löschen und auf keinen Fall unter dem angegeben Link zu spenden. Rechtliche Schritte seien bereits eingeleitet worden. (bwi)

Bild: DRK

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen