Microsoft will DoubleClick kaufen

IT-ManagementIT-ProjekteMarketingNetzwerkeWerbung

Der weltgrößte Online-Anzeigen-Vertrieb nach Google soll 2 Milliarden Dollar wert sein. Und er befinde sich bereits in Übernahmegesprächen mit Microsoft.

Der Online-Werbevermarkter DoubleClick sei in Gesprächen mit Microsoft über eine Übernahme, berichtetet heute das Wall Street Journal. Mit anderen möglichen Investoren werde auch verhandelt, bestätigt die Investmentfirma Hellman&Friedman, die im Jahr 2005 runde 1,1 Milliarden Dollar für Doubleclick hinblätterte.

Microsoft, nicht sonderlich erfolgreich im Kampf gegen Google beim Markt um die Suchmaschinenwerbung, könnte durch den Doubleclick-Kauf immerhin auf einen Schlag einen (großen) Fuß in die Welt des Onlinemarketings setzen.

Die Verhandlungen mit möglichen Investoren führe die Investmentbank Morgan Stanley, berichtet das Wall Street Journal – hier liegen wohl auch die Informationsquellen der Wirtschaftszeitung. Ob Microsoft den Vorstellungen der Investmenkbanker gerecht wird, ist noch nicht bekannt. Doch ein Zukauf im Online-Werbemarkt liegt nahe: Microsoft hat in den letzten Monaten immer wieder betont, wie wichtig der Werbemarkt für das Unternehmen in Zukunft werde. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen