Push-E-Mail für Symbian

BetriebssystemMobileSmartphoneWorkspace

Das neueste Smartphone-Betriebssystem 9.5 von Symbian beherrscht nun auch Push-E-Mail. Das Konsortium verspricht bessere Auslastung der Speicherressourcen und zugleich das “Pushen” von Microsofts Exchange Mails.

Microsofts ActiveSync-Technik ist nun in das Mobiltelefon-System SymbianOS integriert, erklärt der Hersteller auf der Mobilfunk-Konferenz CTIA07. Dadurch könnten Unternehmen die Mails der Inboxen des Microsoft Exchange Servers in regelmäßigen Intervallen an Smartphone-Besitzer übertragen.

Ian Hutton, Produktmanager bei Symbian, ist stolz auf die Integration des Dienstes, der bislang allenfalls als Add-on von Drittanbietern erhältlich war.

Neu in Version 9.5 des Systems sind auch Arbeiten an der Kapazitätsauslastung der Speicherressourcen und dadurch ein verbessertes Management des Energieverbrauchs.

Weitere Ergänzungen seien Vereinfachungen in der Handhabung von Kalender und Adressdatenbank, ein verbesserter SIP-Stack für die Internet-Telefonie sowie die automatische Umschaltung zwischen WiFi- und 3G-Netzen.

Zudem kann die neue Version mit Daten von GPS-Empfängern umgehen. Erste Smartphones mit dem neuen System würden erst 2008 erwartet – Symbian stellt in Aussicht, dass Hersteller bereits Geräte planen, die es sowohl mit den Blackberrys als auch mit Navigationssystemen aufnehmen könnten. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen