Ein telefonierender UMPC

Allgemein

Der taiwanische Hersteller HTC ist bisher vor allem durch seine Smartphones bekannt, die man als MDA oder XDA bei den üblichen Verdächtigen (T-Mobile, O2) bekommen kann. Nun wird HTC auch einen UMPC auf den Markt bringen, mit dem man auch über UMTS oder GSM/GPRS online gehen kann.

Das Gerät trägt den Namen HTC Shift und basiert auf einem C7-Prozessor von VIA. Im Gegensatz zu den meisten anderen UMPCs verfügt der Shift über eine relativ große ausziehbare Tastatur, mit der er sich in ein Subnotebook verwandeln kann. Auch die weitere Hardware hört sich gut an: 7-Zoll-Touchscreen, ein GByte RAM, 30-GByte-Platte, WLAN und Blauzahn. Als Betriebssystem soll Vista Business dienen, wenn man den Fotos trauen will, sogar mit Aero-Desktop. Allerdings soll der HTC Shift erst im dritten Quartal zu einem Preis von unter 2000 Dollar auf den Markt kommen. Damit ist der Kleine deutlich teurer als andere UMPCs – aber die haben auch keine Telefonhardware an Bord. (kla)

insidePDA.de