Dell will die Welt mit Billig-PCs erobern

Allgemein

Der US-Computerhersteller hat im Vorjahr in China Blut geleckt: 26 Prozent Umsatzplus beflügeln offenbar die Phantasie, denn nun will Dell mit einem 336 Dollar-Modell den Markt aufrollen.

Der günstige Dell-Computer für die Massen soll eine Steigerung des Marktanteils in China bringen. Außerdem planen die Texaner, den Preisbrecher namens EC280 auch in anderen Emerging Markets (wie Indien oder Brasilien) anzubieten.
Entwickelt wurde der Rechner mit Intel-Prozessor, 512 MBytes und 40 oder 80 GByte Festplatte vom Design-Center in Shanghai. Die kleinere Variante kostet umgerechnet rund 260 Euro (Windows XP Home Edition), mit mehr Speicher werden es knapp 400 Euro. Damit liege man etwa 25 bis 45 Prozent unter den Preisen der chinesischen Mitbewerber. (rm)

Link