Neue Gerüchte um Vista-Nachfolger

BetriebssystemWorkspace

Der Vista-Nachfolger heißt angeblich “Windows Seven”, “Fiji” soll der Codename der kommenden Media Center Edition (MCE) lauten.

Amerikanische Blogger lassen sich mal wieder über den Vista-Nachfolger aus. Allerdings beschränken sich die Spekulationen auf den Codenamen der Programme. Technische Merkmale stehen nicht zur Diskussion. Laut ZDNet heißt der als “Blackcomb” beziehungsweise “Vienna” bekannte Vista-Nachfolger Microsoft-intern nun “Windows Seven”. Ein anderer Blogger hat die Präsentation eines dänischen Microsoft-Entwicklers im Netz aufgespürt, in der die Investitionsschwerpunkte des neuen Betriebssystems beschrieben werden.

Auch bei der Media Center Edition scheint sich der Codename-Nebel zu lichten. Das neue Release soll den Namen “Fiji” erhalten. In früheren Gerüchten war Fiji als Name des Service Packs 1 von Vista gehandelt worden. Dieses soll angeblich mit dem neuen “Longhorn”-Server noch vor Jahresende erscheinen. Das nächste, für 2009 geplante Office, soll intern nicht “Office 13” heißen, sondern “Office 14”. (bwi)

Bild: Microsoft

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen