Firefox: Alternativ-Browser immer beliebter

BrowserKomponentenWorkspace

Deutschland ist europäischer Spitzenreiter: Zumindest was die Nutzung des Mozilla Firefox angeht. Nirgendwo in Europa erfreut sich der Browser größrer Beliebtheit.

Fast jeder Dritte hat ihn, den Mozilla Firefox. Was als Spaß-Projekt begann entwickelt sich nun immer mehr zu einem seriösen Konkurrenten für den alteingesessenen Platzhirsch Microsoft Internet Explorer. Rund 30 Prozent der Deutschen sind bereits gewechselt und schätzen die Vorzüge des freien Browsers. Zumindest wenn man einem Bericht von Pressetext Austria Glauben schenken darf.

Auch in Finnland ist der Firefox gerne gesehen. In Ländern wie Dänemark hingegen nutzen lediglich sieben Prozent den alternativen Browser. Zu diesem Ergebnis kommt eine für den Zeitraum November 2006 bis Februar 2007 durchgeführte Auswertung von rund 4000 Web-Sites.

“Der Erfolg des Firefox gründet meines Erachtens darauf, dass jemand ein gutes Grundprodukt zu einer Zeit auf den Markt gebracht hat, als Microsoft in diesem Bereich einfach geschlafen hat.”, mein Alexander Szlezak, Managing Director von Gentics Software. (mr)

Logo: msfirefox

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen