Wii gewinnt den Konsolenkrieg

Allgemein

Nintendo schlug alles, was es sonst noch an aktuellen Spielekonsolen gab. Im Februar hängten sie in den USA sowohl Sonys PS3 als auch Microsofts Xbox 360 mit großem Abstand ab.

Die Konkurrenten hatten nur noch Staub in den Augen, so rasch setzte sich Nintendos Wii an die Spitze. Wie die Marktforschungsfirma NPD ermittelte, verkauften sich von der Wii im Februar 335.000 Konsolen. Die Xbox brachte es auf 228.000 Exemplare, Sonys Playstation 3 sogar nur auf 127.000 Daddelkisten.

Kleinkarierte Krittler könnten jetzt natürlich einwenden, dass ein Februar nicht das Maß aller Dinge ist und sich aus diesen Monatsumsätzen nicht die dauerhafte Beliebtheit ableiten lässt. Aber es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die Wii auf der Gewinnerspur ist.

(Von Martin Veitch/bk)

Linq