CeBIT: Mäuse und Tastaturen aus dem “neuen Russland”

Allgemein

Die Angebote einer Firma namens Russian Mouse begeisterten INQ-Reporter Charlie Demerjian ganz besonders. Und hat nicht auch unsere Angela Merkel auf der CeBIT das “neue Russland” entdeckt?

Zusammen mit dem stellvertretenden russischen Ministerpräsidenten Sergey Naryshkin eröffnete sie den russischen Partnerstand in Halle 12. Dabei begrüßte sie die russische Delegation und die internationale Fachpresse sogar auf Russisch, während Naryshkin sein Land als CeBIT-Entdeckung und Partner andiente:

“Es gibt zahlreiche Entdeckungen auf der CeBIT 2007. Eine davon wird das neue Russland sein. Das neue Russland ist nicht nur im Energiesektor ein zuverlässiger Partner, sondern auch in der High-Tech-Branche.”

Bevor wir zu lange darüber nachdenken, kehren wir zurück zu den russischen Mäusen. Das Konzept ist mehr als einfach: Sie nehmen Mäuse und Keyboards von Logitech und bemalen sie.

Das hört sich vielleicht nicht so besonders an, aber ihre Kunstfertigkeit ist unglaublich. Man kann sich das Zubehör in klassischen russischen Stilarten bemalen lassen, mit Tieren oder Bauwerken, mit Porträts und vielem mehr. Unsere besondere Aufmerksamkeit erregte das Porträt Putins auf einer Maus.

Russian_Putin_mouse.jpg

Kein Computer ist komplett ohne ein Bild von Zar Putin auf der Maus. Im Verhältnis zu diesem großartigen Kunsthandwerk sind die Preise nur mäßig, vieles gibt es schon für 30 – 50 $. Porträts können auch 100 $ kosten, und sie nehmen auch Auftrage zur individuellen Gestaltung an. Das kann man sich gar nicht ausmalen, was es da für Möglichkeiten gibt.

Russian Mouse bearbeitet auch Tastaturen mit unglaublichen Ergebnissen. Sie bringen die üblichen Blumen, Flammen und dergleichen auf die bemalbare Fläche, aber eine der Tastaturen hob sich wirklich von den übrigen ab. Es war ein Meisterwerk von einer Logitec-Tastatur, das künstlerisch aufwendig mit einem einladenden Badestrand überzogen ist.

Russian_beech_keyboard.jpg

Unser Kollege Charlie Demerjian kriegt sich kaum mehr ein vor Begeisterung:

“Alles in allem denke ich, ich muss mir eines von diesen Teilen kaufen, bevor sich gehe. Ich bin hin- und hergerissen zwischen Putin und dem Hamster in Kung-Fu-Stellung. Einige Fanboys haben vielleicht einen Kühler mit siebenfarbigen LEDs, aber wie viele haben einen russischen Führer auf ihrer Maus?”

Nur – wie passt so viel kultische Verehrung zu einem “lupenreinen Demokraten”?

(Von Charlie Demerjian / adaptiert von Bernd Kling)

Linq