Bundestag sieht Suchtgefahr bei Second Life

Netzwerke

Der wissenschaftliche Dienst des Bundestags erklärt Second Life, befürchtet Suchtgefahr und zeigt Realitätsferne.

Um den überlasteten Abgeordneten mit wissenschaftlich fundierten Tatsachen zur Seite zu stehen, veröffentlichte der wissenschaftliche Dienst des Bundestags eine Bewertung (hier als PDF) zum Medienhype Second Life.

Darin finden sich die bekannten Informationen aus dritter Hand und selbst eine Warnung vor möglicher Suchtgefahr durch eine Teilnahme an der Scheinrealität.

Wer allerdings im wissenschaftlichen Selbstversuch schon einmal Second Life besucht hat, wird angesichts menschenleerer Örtlichkeiten und Ladezeiten einer neuen Umgebung von bis zu einer Minute die Suchtgefahr als mikroskopisch ansehen. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen