Panasonic bringt HiFi in die Gegenwart

WorkspaceZubehör

Kompatibilität mit USB und MP3 und trotzdem Musikgenuss in HiFi-Standard.

Der Niedergang der HiFi-Kultur lässt sich wohl kaum noch aufhalten: MP3-Player und PC verdrängen die in der Vergangenheit präferierte HiFi-Anlage auch aus dem Wohnzimmer.

Dass es auch anders gehen kann, beweist eindrucksvoll der japanische Elektronik-Hersteller Panasonic. Die Mikro-HiFi-Systeme PMX2 und NS55 verbinden CDs mit MP3-Wiedergabe und USB-Ports mit Lautsprechersystemen in klassischer HiFi-Qualität.

Die mit echten 160 Watt RMS beachtlich leistungsfähige PMX2 ist ab Mai für empfohlene 279, die mit 30 Watt RMS kleinere, aber zeitgeist-kompatibel flach designte NS55 ab April für 229 Euro erhältlich. Beide lassen sich optional mit Bluetooth zur drahtlosen Musikübertragung vom Computer nachrüsten. (fe)

/(bild: Panasonic)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen