HDTV weiter unsicher

Workspace

Das hochaufgelöste Fernsehen bleibt für viele EU-Bürger weiter ein Rätsel, und für andere unerreichbar.

Fernsehen in höchster Auflösung sieht beeindruckend aus ? aber nur für wenige. So steht eine Initiative in Grossbritannien vor dem Problem, dass für die Ausstrahlung der datenintensiven Bilder nicht genug freie Sendebandbreite zur Verfügung stünde.

Nur Nutzer von Satelliten-TV und Kabelfernsehen können sich schon an der HD-Pixelflut erfreuen. Umfragen unter Verbrauchern zeigen allerdings, dass über die Voraussetzungen für HDTV weitgehend Unklarheit herrscht. So wussten nur 23% der befragten Briten, dass neben dem HDTV-fähigen Fernsehgerät auch in jedem Fall eine eigene Set-Top-Box-nöig ist. Und 37% waren der Überzeugung, dass sie bereits HDTV empfangen würden, was gemessen an der Verbreitung von HDTV-Set-Top-Boxen eindeutig nicht sein kann.

Auch glaubten etwa 4,5 Millionen Zuschauer, ihr TV-Gerät wäre HDTV-fähig, obwohl bisher in Grossbritannien erst 2,4 Millionen davon verkauft wurden. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen