Noch so eine beleuchtete Tastatur

Allgemein

Es erschließt sich nicht so einfach, warum eine Tastatur überhaupt beleuchtet sein sollte. Aus Korea kommt ein neues Konzept, das zugleich Strom spart und günstiger zu produzieren ist.

Erfinder Spike Kwon informierte uns per E-Mail über die Einzelheiten des neuen Tastaturkonzeptes, das soeben bei der WIPO (World Intellectual Property Organisation) Anerkennung fand.

Das Konzept ist einfach. Statt eine teure LED-Beleuchtung hinter jeder Taste einzusetzen wie bei Logitechs Gaming-Tastatur G15, setzt Spikes Erfindung auf eine Art von aufklappbarer Beleuchtung. Im oberen Bereich der Tastatur platziert, beleuchtet diese LED-Lichtleiste die Tasten auf herkömmliche Weise. Das erlaubt eine weit günstigere Herstellung als bei jedem vergleichbaren Produkt auf dem Markt, oder das ist zumindest die Hoffnung dabei.

KwonKeyboard.jpg

Das Keyboard schwimmt auf der gegenwärtigen Welle der Energieeinsparung mit und sollte es einem erlauben, auch in einer dunklen Umgebung zu tippen und zu tippen und zu tippen. Man verbinde sie mit einem PC mit Kentsfield-Power und zwei 8800GTX in SLI, und dann kann man gut vorgeben, ernsthaft um den CO2-Ausstoß besorgt zu sein.

(Theo Valich/bk)

Linq