Intel plant in China Chipfabrik für 2,5 Milliarden $

Allgemein

Die chinesische Regierung ist erfreut und hat den Plänen bereits zugestimmt. Intel hält sich noch bedeckt und will die Pläne nicht offiziell bestätigen.

Es soll eine der technisch fortgeschrittensten Produktionstätten für Halbleiter werden, die weitere High-Tech-Investitionen in China anziehen kann. Das Wall Street Journal befürchtet aufkeimende Kritik in den USA wegen des Vorhabens, da Wissen um hochtechnologische Produktionsmethoden transferiert werde. Das wiederum erklärt die öffentliche Zurückhaltung des Chipmachers Intel.

Wenn sie einmal läuft, wird die Fab 52.000 Wafer in jedem Kalendermonat ausstoßen.

(Newsdesk Inquirer/bk)

Linq

WSJ