Xbox-360-Modelle für Entwickler gesichtet

Allgemein

Charlie Demerjian hatte die Augen weit offen auf der GDC 007 in San Francisco. Und natürlich die Kamera dabei:

Auf der Games Developers Conference waren tonnenweise Xbox-360-Varianten, die ich zuvor noch nie gesehen habe – die Entwickler-Modelle.

Sie tauchten in zwei Farben auf, grau und weiß. Sie waren größer und hatten ein paar neue Anschlüsse auf der Rückseite.

Das ID-Etikett bezeichnete sie alle als Xbox XDK.

Developer_360_front.jpg

Bei der weißen Box fällt jedem sofort auf, dass sie ein ganzes Stück länger ist, so etwa 20 Prozent. Die größere Länge sagt einem aber nicht viel, bis man sich die Rückseite ansieht.

Developer_360_back.jpg

Hintenrum bietet die Verlängerung zwei Ports. Der obere wird mit PIX bezeichnet, der unterhalb mit DVD Emu. Außerdem weisen diese Konsolen HDMI-Anschlüsse links davon im “normalen” Xbox-Bereich auf.

Wir haben uns einige dieser Maschinen angesehen. Die grauen waren alle mit beiden neuen Ports versehen, während bei den weißen die PIX-Ports ausgepixelt waren. Abgesehen von diesen kleinen Unterschieden sahen sie wie ganz gewöhnliche Xboxen aus.

(Von Charlie Demerjian / ins Deutsche übertragen von Bernd Kling)

Linq