Vista-Update
Upgrade-Trick: Vista als Vollversion

BetriebssystemWorkspace

Bei Vista-Update-Versionen muss XP vollständig installiert sein, sonst funktioniert das Upgrade nicht. Ein Trick schafft Abhilfe.

Vista aktualisiert sich selbst

Vista-Update

Das Problem: Wenn Windows XP vorinstalliert ist, landen bei der Aktualisierung die Altlasten des Windows-XP-Systems auch auf dem neuen System, und gerade das will man ja vermeiden. Mit einem simplen Trick klappt die saubere Neuinstallation aber doch. Starten Sie das Vista-Upgrade nicht aus XP heraus, sondern booten Sie von der Setup-DVD. Geben Sie keinen Produkt-Key ein und deaktivieren Sie die automatische Aktivierung. So erstellt Vista eine Vollinstallation, die 30 Tage ohne Aktivierung läuft. Starten Sie dann bei laufendem Betriebssystem nochmal die Setup-Routine von der DVD. Jetzt erst geben Sie den Key von der Packung ein.

Kurios: Vista aktualisiert sich selbst. Das ist rechtlich in Ordnung, in der Lizenzvereinbarung steht, dass das Update von Vista aus möglich ist. Vorsicht: Wer keine XP-Vollversion besitzt und den Trick anwendet, verstößt gegen die Lizenz.