Microsoft: Keine Patches im März

SicherheitSicherheitsmanagement

“Fällt aus wegen ‘is nich'”: Microsoft lässt den Patch-Day im März ohne Angabe von Gründen ausfallen.

Genaue Begründungungen für das Ausfallen der März-Patches hat das Unternehmen in seinen “Advance Securrity Notifications” nicht genannt. Es gilt aber als sicher, dass Patches zum Schließen der schon länger bekannten kritischen Löcher in Word und Publisher 2007 (wir berichteten) nicht rechtzeitig fertig werden. Schon vor einiger Zeit hatte MS mitgeteilt, an diesen Patches zu arbeiten.

Für die Sicherheitslücke in Word soll es bereits gezielte Angriffe gegeben haben- ein Angreifer kann mit Hilfe manipulierter Dateien einen PC “entführen”. Mit der Lücke in Publisher können Schadprogramme eingeschleust werden. Bislang sind jeodch nur die Februar-Patches erhältlich (hier die Übersicht von Microsoft).

Nach Informationen des Konzerns soll am Dienstag, 13. März, nur das “Malicious Software Removal Tool” auf den aktuellen Stand gebracht werden. Für weitere Sicherheits-Updates muss man sich mit folgendem Text begnügen: “No new Microsoft Security Bulletins will be released on March 13, 2007.” (uk/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen