DVB-T für ein Taschengeld

MacWorkspace

Weniger als 40 Euro kostet der neue DVB-T Stick von Equiniux . Der TubeStick läuft allerdings nur mit Apple Computern.

Der TubeStick wird per USB 2.0 an den Mac angeschlossen und benötigt die mitgelieferte Software TheTube, um die digitalen TV-Signale aufden Monitor zu bringen. Zum Marktstart legt Equinux eine Einzelplatz-Lizenz der Multimedia-Software MediaCentral bei, die deutlich leistungsfähiger ist als das Apple-eigene Multimedia-Tool Front Row.Der TubeStick läuft auf allen Apple-Rechnern mit G4, G5 oder Intel-Prozessoren unter OS X 10.4 (Tiger) oder neuer. 512 MB Ram sind minimal nötig.

Neben dem von Equinux sind DVB-T Empfänger für den Mac unter anderem schon von Formac, Elgato und Miglia auf dem Markt. Einige dieser sind bereits mit der neuen Dual-Antennentechnik ausgestattet. Deren zwei Antennen sollen den Empfang wesentlich verbessern. (ts/mto)

Bild: 2007 JupiterImages Corporation

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen