Türkisches Gericht zensiert YouTube

Netzwerke

Nach einem schlechten Scherz mutmaßlich griechischer Spaßvögel ordnete ein Gericht in Istanbul die Sperrung der Videoseite an.

Angeblich aus griechischen Quellen stammte ein auf YouTube verbreitetes Video, das den türkischen Staatsgründer Kemal Atatürk verunglimpfte und posthum Zweifel an dessen Heterosexualität andeutete. Diese “Beleidigung des Landesvaters” ist in der Türkei eine mit Gefängnisstrafen belegte Kriminaltat.

Allerdings führt die Gerichtsentscheidung nicht zu einer vollständigen Blockade von YouTube, da sich zunächst nur ein großer Internetprovider (Turk Telekom) daran hält und die Verwendung alternativer Browser weiterhin Zugang zum geschmacksarmen Humorbeitrag gestattet.

Die Einstellung der Weltöffentlichkeit über die Haltung der türkischen Autoritäten zur Meinungs- und Pressefreiheit dürfte durch diese Vorgänge allerdings kaum positiv beeinflußt worden sein. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen