Israelis entwickeln Killerroboter

Allgemein

Eine israelische Sicherheitsfirma hat einen neuartigen Roboter entwickelt: Dieser ist so groß wie ein Klein-Fernseher und soll feindliche Gebiete infiltrieren.

“VIPeR”, so nennt sich die neueste Entwicklung von Elbit Systems, eines israelischen Sicherheitsunternehmens. Bewaffnet mit einem Maschinengewehr und Granatwerfer soll der Winzling das Feindgebiet infiltrieren. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Die kleine Blechbüchse ist ein Teil der Bemühungen Israels, Menschenleben zu schonen. Der Roboter soll gegen palästinensische und libanesische Hisbollah-Guerillas eingesetzt werden.

Das Gerät soll unabhängig von den Bodenverhältnissen überall operabel sein. Auch das Aufspüren von Bomben und Entschärfung der Sprengsätze gehört zu den zukünftigen Aufgaben. Der VIPeR kann laut Hersteller eine UZI-Maschinenpistole und Handgranaten tragen sowie einsetzen.

US-Streitkräfte haben bereits großes Interesse an dem Winzling gezeigt und möchten diesen in Krisengebieten wie Irak und Afghanistan einsetzen. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen