Deutsche Telekom bläst CeBIT-Party ab

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeTelekommunikation

René Obermann will auf das jährliche Fest verzichten und so seinen Mitarbeitern beweisen, dass der Konzern wirklich sparen muss.

Nur noch eine Woche bis zur CeBIT – doch erst jetzt sagt die Telekom ihre jährliche Messe-Party ab. Das Wirtschaftsmagazin Capital berichtet, dass die traditionelle “Talk@night” überraschend abgesagt wurde. Am Abend der Messe-Eröffnung sollten und 500 Gäste aus Wirtschaft, Kultur, Sport und Medien zusammentreffen.

Es gäbe nichts zu feiern und der Vorstandsvorditzende wolle demonstrativ zeigen, wie ernst ihm das Sparprogramm sei, berichtet as Wirtschaftsmagazin. Obermann befürchte negative Schlagzeilen, wenn sich in Hannover Gäste auf Kosten des Unternehmens einen schönen Abend in “Harry’s New York Bar” machen würden, während er bei 50.000 Mitarbeitern des Konzerns die Gehälter kürzen wolle. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen