Weltweit 747 Millionen Surfer im Januar

Allgemein

Die Länder mit der höchsten Internet-Verbreitung sind die USA, China und Japan.

Nach den Erhebungen von comScore Networks waren 747 Millionen Personen im Alter von über 15 Jahren im Januar 2007 im World Wide Web unterwegs. Dabei wurde der Traffic von öffentlich aufgestellten Computern wie etwa in Internet-Cafés nicht mit erfasst. Den größten Zuwachs wiesen Indien, Russland und China auf, deren Surfer sich um jeweils 33, 21 und 20 Prozent vermehrten.

“Die Internet-Benutzer außerhalb der USA machen inzwischen 80 Prozent der weltweiten Online-Bevölkerung aus”, hält Bob Ivins von der Marktforschungsfirma für das wichtigste Ergebnis.

Die Microsoft-Sites waren mit 510,3 Millionen Besuchern am meisten besucht, gefolgt von den Google-Sites mit 502,5 Millionen und den Yahoo-Sites mit 467,8 Millionen.

(Ian Williams/bk)

Linq

comScore