Studie: 2 von 3 Hotels bieten Online-Service

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

Die Bedeutung des Internet für die Tourismus-Branche wird immer wichtiger. 36 Prozent aller EU-Unternehmen sind bereits im Web tätig.

62 Prozent aller europäischen Hotels bieten ihren Kunden bereits die Möglichkeit, den Aufenthalt online zu buchen. Reisebüros und Reiseveranstalter sind immerhin noch zu 40 Prozent online tätig. In der Gastronomie sind es allerdings nur 16 Prozent – Hier herrscht Nachholbedarf. Dies belegt eine neue Studie des Branchenverbands BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien).

“Während sich Kunden bei Online-Buchungen in Ruhe verschiedene Angebote ansehen können, sparen Unternehmen beim Vertrieb ihrer Produkte. Beide Seiten profitieren damit vom Einzug des Internets in die Tourismusbranche.”, so der BITKOM-Vizepräsident Jörg Menno Harms.

So erhöht das Internet laut Harms in erster Linie die Flexibilität des Kunden. “Möglich machen das spezialisierte Software-Hersteller. Sie stellen den Reisebüros intelligente Anwendungen für das Dynamic Packaging zur Verfügung.”. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen