E-Mails trieben Astronautin zur rasenden Eifersucht

Allgemein

Liebesbotschaften in das in Umlaufbahn befindliche Space Shuttle versetzten die NASA-Astronautin in den Zustand rasender Eifersucht, der ihr beinahe eine Mordanklage einbrachte. Die folgenreichen Mails wurden jetzt veröffentlicht.

Durch die E-Mail erfuhr Lisa Nowak (43), dass Astronaut Bill Oefelein (41) neben ihr eine weitere Geliebte hatte. Sie raste mit ihrem Auto 1500 Kilometer an einem Stück, um die Rivalin auszuschalten. Einer Mordanklage entging sie, doch ein Gerichtsverfahren wegen versuchter Entführung steht ihr bevor, das ihr lebenslanges Gefängnis einbringen könnte.

“Als erstes wird es mich drängen, dir die Kleider vom Leib zu reißen”, lautete eine der Liebes-Mails von Air Force Captain Colleen Shipman (30) an den begehrten Mann im All. “Aber ehrlich, Liebster, ich möchte, dass du deine heldenhafte Rückkehr in jeder Hinsicht genießen kannst.”

Diese und ein Dutzend weiterer heißer Botschaften las die dreifache Mutter Lisa Nowak mit. Sie hatte noch immer einen Schlüssel zur Wohnung ihres untreuen Geliebten und von ihm auch das Passwort zu seinem Home-PC erhalten. Sie gab sich äußerlich gelassen, plante aber den Angriff auf ihre Rivalin.

Die E-Mails und weitere Dokumente wurden jetzt von der Staatsanwaltschaft in Florida veröffentlicht, nachdem sie Anklage gegen die Astronautin erhoben.

(bk)

SMH