US-Hersteller will eVoting aufgeben

Allgemein

Das US-Unternehmen Diebold erwägt den Verkauf seiner Wahlmaschinen-Herstellung.

Nach der vernichtenden Kritik an der Zuverlässigkeit seiner eVoting-Geräte will der US-Hersteller Diebold diesen Geschäftsbereich nun abstoßen. Der Ruf des Unternehmens, das seit 150 Jahren Tresore und in den letzten Dekaden auch Bankautomaten fertigt, sei durch die unzuverlässigen Wahlgeräte in Gefahr. Ein Zeitpunkt für den Verkauf des Unternehmensbereichs wurde noch nicht genannt. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen