Morgan Stanley bereitet Verkauf von Palm vor

Allgemein

Die Investmentbank arbeitet mit dem kalifornischen Hersteller von Handhelds und Smartphones an den “strategischen Optionen”.

Die Firma, deren Name noch immer für Handhelds steht und mit dem Smartphone Treo einen neuen Aufschwung genommen hatte, sieht sich dem zunehmenden Wettbewerb immer weniger gewachsen. Zu den von Insidern genannten Optionen gehören ein Verkauf oder Investitionen durch private Geldgeber, wie das Wall Street Journal berichtet.

Ein Palm-Sprecher wollte nicht über “Gerüchte und Spekulationen” sprechen. Solche Gerüchte wollten letzte Woche wissen, dass Nokia und Palm sich annäherten, und das hatte den Wert der Aktien um 1,81 $ steigen lassen. Palm verfügt zwar über relativ hohe flüssige Mittel, war aber im Wettbewerb trotz der starken Ausgangsposition immer weiter zurückgefallen.

(Adamson Rust/bk)

Linq

WSJ

Nokia schleicht um Palm herum