Youtube in australischen Schulen verboten

NetzwerkePolitikRechtWorkspaceZubehör

Googles Video-Plattform ist für australische Schüler nicht mehr länger erreichbar: Die Seite soll einen schlechten Einfluss haben.

In Victoria, Australiens zweitgrößten Bundesstaat, steht Youtube von nun an auf der schwarzen Liste. An 1.600 Schulen ist die Seite nicht mehr länger erreichbar. Dies berichtet der australische Sydney Morning Herald.

“Alle Schüler haben das Recht in einer sichereren und zuträglichen Umgebung zu lernen. Die virtuelle Welt hat deswegen ebenfalls möglichst produktiv und sicher zu sein.”, so die Bildungsministerin Jacinta Allan.

Grund für die Aktion war der sexuelle übergriff von zwölf Schülern auf eine geistig zurückgebliebene 17-Jährige. Das Dutzend hat seine Taten auf Video festgehalten und dieses auf Youtube gestellt. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen