Windows Vista: Support für Privatkunden bis 2012?

BetriebssystemWorkspace

Die Privatkundenvariante von Vista soll nur fünf Jahre lang unterstützt werden, hat Microsoft vorläufig entschieden. Auch die Ultimate-Version soll erst einmal nur 5 Jahre lang Support erhalten – bisher waren 10 Jahre Support-Zeit üblich.

Microsoft kündigt an, dass es sich bei der Bekanntgabe der Support-Laufzeiten für Windows Vista nur um vorläufige Entscheidungen handle. Man könne wie bei Windows XP die Dauer des Supports noch verlängern. Ursprünglich erklärte der Software-Riese, die Privatkundenversionen sogar nur bis 2009 zu supporten, doch nach Wehgeschrei aus dem Internet wurde dies zuerst auf 2010, nun auf 2012 erweitert.

Die Firmenversionen werden nach wie vor 4 Jahre im “Mainstream-Support” unterstützt, und nur auf Wunsch können die Unternehmen den Support auf weitere fünf weitere Jahre verlängern.

Ab dem 10. April 2012 werden keine Updates mehr für Windows Vista Home Basic, Home Premium und Ultimate herausgegeben, gab MS bekannt. Die genaue Support-Dauer für verschiedene Vista-Versionen zeigt Microsoft auf seiner Homepage.

Dem für Betriebssysteme schnellen Ende des Supports ist zu entnehmen, dass Microsoft den Vista-Nachfolger Vienna in der angekündigten Zeit tatsächlich fertigstellen will. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen