Sony: Kompaktkamera mit 12 Megapixeln

WorkspaceZubehör

Sony stellt die Digitalkameras Cyber-shot DSC-W80, W90 und W200 vor. Letztere bietet eine Auflösung von 12,1 Megapixeln.

Sony hat mit der W200 eine Digitalkamera mit 12,1 Megapixeln Auflösung vorgestellt. Die Lichtempfindlichkeit soll auf bis zu ISO 6400 eingestellt werden können.

Neben der W200 stellte Sony die DSC-W80 mit 7,2 und die DSC-W90 mit 8,1 Megapixeln vor. Die Lichtempfindlichkeit der beiden Modelle reicht von von ISO 100 bis 3200. Alle Modelle besitzen einen 3fach optischen Zoom mit Brennweiten von 35 bis 105 mm, ebenso wie den 6fachen Digitalzoom. Lediglich der Smart-Zoom fällt unterschiedlich aus: Er vergrößert in der W80 14fach, in der W90 15,3fach und in der W200 18,8fach.

Mit einer Cyber-shot-Docking-Station können die Kameras an hochauflösende Fernseher oder Displays angeschlossen werden. Dafür gibt es mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln einen besonderen Modus.

Die Kameras sind PictBridge-kompatibel und mit einem USB-2.0- sowie AV-Anschluss ausgestattet. Eine Akkuladung soll bei der W80 für etwa 340, bei der W90 für etwa 350 und bei der W200 für etwa 270 Aufnahmen (nach CIPA-Standard) reichen. Die Kameras sind mit einem 31 MByte großen Speicher ausgestattet und können mit Memory Sticks Pro Duo ausgerüstet werden.

Die Sony Cyber-shot DSC-W80 kostet 279 Euro. Sie soll ab April lieferbar sein. Die Cybershot DSC-W90 gibt es ab März für 349 Euro. Die DSC-W200 soll 449 Euro kosten und ab Mai erhältlich sein. (uk/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen