Computerprobleme an der Wall Street

FinanzmarktSicherheitUnternehmen

An den Börsen der Welt war in den vergangenen 48 Stunden der Teufel los – das war zu viel für die neuen Computer der Wallstreet, die zeitweise streikten.

Anfang des Monats wurde an der New York Stock Exchange (NYSE) der automatisierte Computerhandel mit dem Handel auf dem Börsenparkett digital verknüpft. Doch das erhöhte Handelsvolumen in Folge des China-Crashs verkraftete das System nicht, das mehrere Aussetzer produzierte.

Das Index-Unternehmen Dow Jones hatte ebenfalls Probleme und musste auf ein Backup-System umschalten, nachdem die Pannen sich eine ganze Stunde lang hinzogen. Durch diese Umstellung wiederum wurden die Marktaktivitäten verzerrt und zeitlich verzögert wiedergegeben. Unruhe am Markt, Vertrauensverlust und größere Kursverluste waren wohl die Folge der technischen Turbulenzen. (bk/rm)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen