Telekom verliert Marktanteile bei DSL

BreitbandNetzwerkePolitikTelekommunikation

Der Konzern hat im Breitbandgeschäft erneut Marktanteile einbüßen müssen. Daher gibt es nun Preissenkungen.

Wie die Bundesnetzagentur gestern noch mitteilte, stieg die Zahl der installierten DSL-Anschlüsse in 2006 um 37 Prozent auf 14,1 Millionen. Davon entfielen aber nur 770.000 neue Nutzer auf die Telekom, während die Wettbewerber rund 3 Millionen Kunden gewinnen konnten. Der Marktanteil der Deutschen Telekom ging dadurch von 60 auf 50 Prozent zurück.

Als Folge davon will die Deutsche Telekom die DSL-Tarife speziell in Städten um ein Fünftel senken und damit erstmals regional verschiedene Preise anbieten. Gerade in den Ballungszentren konnten Konkurrenten mehr als 50 Prozent der neuen DSL-Verträge an Land ziehen. (rm)

Bild: Deutsche Telekom

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen