T-Online kann nicht mit Vista

BetriebssystemBreitbandNetzwerkeWorkspace

Die Einwahlsoftware von T-Online arbeitet nicht mit Windows Vista. Viele Kunden des Providers, die auf Vista umsteigen, bleiben derzeit offline.

Die Einwahlsoftware der Telekom funktioniert auf dem neuen Microsoft-Betriebssystem nicht. Wer in den vergangenen drei Wochen auf Microsofts Betriebssystem Vista umgestiegen sei, bleibe offline: Das T-Online-Einwahlprogramm funktioniere nicht mehr. Viele der knapp zwölf Millionen Kunden suchen derzeit in Internetforen verzweifelt nach Hilfe. Dies berichtet die Welt Kompakt.

“Es gibt einige Komponenten, die nicht funktionieren”, bestätigt Rolf Sauerzapf, Sprecher bei der T-Com, der Tageszeitung die Probleme. Sein Rat: Die Einwahlsoftware auf neuen Vista-Rechnern einfach nicht installieren.

Erst zur Cebit Mitte März solle es eine neue, mit Vista funktionierende Version des Programms geben. Bis dahin könnten sich Nutzer “nur über das DFÜ-Netzwerk ins Internet einwählen”, erklärte Sauerzapf. (uk/mr)

Bild: T-Com

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen