Software erkennt Musik-Genre

WorkspaceZubehör

Besitzer riesiger MP3-Bibliotheken können aufatmen: Ein neues Programm soll die Sortierung der Musik deutlich erleichtern.

Einem Informatik-Studenten der TU-Wien ist es gelungen ein Programm zu schreiben, dass Musikstücke mit Hilfe von automatisierten Rhythmusmustern kategorisiert. So entwickelte Thomas Lidy, Projektassistent des Instituts für Softwaretechnik und Interaktive Systeme Algorithmen. Diese kommen vor allem Besitzern großer Musik-Sammlungen zugute. Dies berichtet die österreichische Nachrichtenagentur APA.

Die akustische Suche selbst erfolgt unter anderem anhand von Musikausschnitten. “Von der textuellen Suche möchte ich wegkommen, denn oft kennt man den Namen eines Interpreten nicht oder Musikstücke werden falsch zugeordnet.” So können Nutzer der Software sich falls ihnen ein Lied gefällt automatisch ähnliche Stücke finden lassen.

Bereits im Vorjahr erreichte ein Team der TU-Wien mit einem anderen Algorithmus eine 74-Prozentige Erkennungsrate. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen