MySpace-Erpresser vor Gericht

Netzwerke

Ein schlau ausgedachter Web-2.0-Coup führte prompt zu Verhaftungen, jetzt stehen die Täter vor Gericht.

Die beiden 19- und 20-jährigen US-Bürger aus dem Bundesstaat New York hatten versucht, die von News Corp. aufgekaufte Social Network Website zur Zahlung einer “Beratungsgebühr” von 150.000 US-Dollar zu erpressen.

Sie hatten ein Spyware-Programm entwickelt, das die Aktivitäten der MySpace-Benutzer aufzeichnete, und boten dem Betreiber für die genannte Summe an, die potentiell gefährliche Software zu neutralisieren. Allerdings landete der Fall beim Staatsanwalt, der für jeden der beiden Jung-Programmierer vier Jahre Haft forderte.

Nach dem Stand der Verhandlungen und einem Schuldbekenntnis dürfte sich das Strafmaß allerdings auf drei Jahre Bewährung reduzieren. (fe)

(Bild: MySpace)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen