HP kauft Storage-Experten PolyServe

Data & StorageNetzwerkeStorage

HP setzt seinen Fuß in die Tür der großen NAS-Anwender. Genauer gesagt: Hewlett Packard kauft den Fuß.

Gestern Nacht erklärte HP, dass man un ein definitives Agreement erreicht habe, die Firma PolyServe zu kaufen. Der Produzent von Storage-Software unterzeichnete nach langen Verhandlungen, in HP aufzugehen. Finanzielle Details wurden nicht genannt., doch die Firma aus Beaverton, Oregon, bringt 117 Angestellte und mehr als 500 Kunden in die neue HP-Abteilung ein.

Der auf File-Server-Tools und Applikationmanagement in Speichernetzen spezialisierte Anbieter ebnet Hewlett Packard den Weg in den NAS-Markt für große Unternehmen. HP und PolyServe wollen den schnell wachsenden Markt der Speichernetzwerke auf Blade-Technologien ausweiten.

Das HP sich bislang an Industriestandards hielt, laufen die PolyServe-Programme bereits mit HP-Servern und Speichernetzen zusammen. Die Softwar hilft, Speicher in Windows- und Linux-Netzen zu optimieren und zu virtualisieren.

Nach zweijähriger Kooperation der Firmen ist HP-Chef Bob Schultz überzeugt, dass die Programme der zugekauften Firma Hewlett Packard bereits geholfen haben, mehr von seiner Hardware zu verkaufen – und dies auch in Zukunft tun werden. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen