Grafikkonfiguration mit und ohne Intel-Grafikchip
Multi Res – Freeware Tool

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Besitzer eines Mainboards mit integrierter Intel Extreme Graphics finden in der Systemsteuerung unter Anzeige Zugriff auf eine eigene Registerkarte für die Grafikkonfiguration

Besitzer eines Mainboards mit integrierter Intel Extreme Graphics finden in der Systemsteuerung unter Anzeige Zugriff auf eine eigene Registerkarte für die Grafikkonfiguration. Dort setzen Sie einen Haken vor das Symbol in der Taskleiste anzeigen. Per Rechtsklick auf das Display-Icon in der Systray wählen Sie dann den Menüpunkt Videomodi, die gewünschte Farbqualität und Auflösung aus.

Eine vergleichbare Funktion für Computer ohne Intel-Grafikchip bietet die Freeware Multi Res. Auf Wunsch klinkt sich das Tool bei jedem Windows-Start automatisch in den Systray ein. Per Mausklick auf das Programm-lcon listet Multi Res dann sämtliche verfügbaren Auflösungen und Bildschirm-Aktualisierungsraten. Bei der Wiedergabe von DVDs auf einem angeschlossenen Fernseher praktisch: Multi Res unterstützt auch die typische Auflösung von 720 x 576 Pixel. Damit Sie nach dem Anschauen des Films nicht an einem flimmernden PC-Monitor weiterarbeiten müssen, korrigieren Sie die Bildwiederholfrequenz von 60 auf ergonomische 75 Hz.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen