Virgin Galactic baut Raumfahrzeuge mit der NASA

Allgemein

Richard Branson, mit seinem Label Virgin bislang eher für Musik und Flugreisen bekannt, steigt voll in die private bemannte Raumfahrt ein.

Seine Firma Virgin Galactic vereinbarte mit der NASA die gemeinsame Entwicklung von Raumfahrzeugen. Die Zusammenarbeit soll auch zu neuen Methoden führen, Satellilten mittels der wiederverwendbaren Raumfahrzeuge in die Umlaufbahn zu befördern.

Die US-Weltraumbehörde wird mit Virgin Galactic die Forschungsergebnisse des Ames Research Centre teilen, um Virgin Galactic bei künftigen Entwicklungen zu helfen. Astronauten der NASA werden sich nicht mit der privaten Firma ins All bewegen. Virgin Galactic könnte jedoch an Materialtransporten in den Orbit und zur International Space Station beteiligt werden.

Virgin Galactic spricht von einer “uneingeschränkten Vertrauensbekundung” für die aufstrebende kommerzielle Raumfahrtbranche und insbesondere für Virgin Galactic durch die führende Weltraumbehörde.

(Iain Thomson/bk)

Linq